Weihnachtsgrüße der Vorstandschaft

Liebe Mitglieder,

ein bewegtes und außergewöhnliches Jahr liegt hinter uns. Zum ersten Mal seit über 70 Jahren konnten die Rückrunden nicht wie gewohnt im Frühjahr ausgetragen werden und für nahezu alle Mannschaften wurde aus der Saison 19/20 die Saison 19/21 aufgrund des Corona-Viruses. Viele geplante gemeinschaftliche Aktionen fielen den Lockdowns zum Opfer. Weder Saisonabschlüsse, noch unsere traditionellen FCW-Tage oder die Jugend- und Erwachsenenweihnachtsfeiern durften stattfinden. Auch unser Sportheim war das ganze Jahr über nur wenige Wochen geöffnet.

Es gibt aber auch Positives zu vermelden. Da das Jahr sportlich nicht besonders viele Höhepunkte hatte, konnten wir auf unserem Sportgelände einige Veränderungen vornehmen. Dank dem Einsatz unzähliger freiwilliger Arbeitsstunden konnte die in die Jahre gekommene Rundumbande komplett erneuert werden. Zusätzlich wurde die alte Sprunggrube aufgefüllt und gepflastert, so dass die Bar nun einen dauerhaften Standort hat. Auch auf dem Trainingsplatz gab es bauliche Veränderungen: so wurde u.a. für den neuen Rasenmäherroboter eine neue Station geschaffen. Vielen herzlichen Dank an alle Helfer, Planer, Organisatioren, Brotzeitdienste und natürlich vor allem an unsere Sponsoren, ohne deren Sach- oder Finanzleistungen unsere Baumaßnahmen nicht durchzuführen gewesen wären.

Eigentlich waren Vorstandschaft und Festausschuss schon tief in den Planungen für unser 100-jähriges Vereinjubiläum, doch da Corona uns weiterhin fest im Griff hat und derzeit trotz guter Prognosen immer noch kein Ende in Sicht ist, haben wir uns schweren Herzens dazu entschlossen, das für 2021 angesetzte Jubiläum um ein Jahr zu verschieben. So soll nun im Juli 2022 ein rauschendes Fest gefeiert werden.

Die Vorstandschaft möchte sich bei allen Sponsoren, Gönnern, Kindern, Jugendlichen, Spielerinnen und Spielern, Trainern, Betreuern, Sportheimdiensten, aktiven und passiven Mitgliedern sowie allen Personen im Hintergrund, die für einen reibungslosen Ablauf sorgen, für das vergangene Jahr bedanken. Es war eines der schwierigsten unserer langen Vereinsgeschichte und wir alle hoffen, dass es nächstes Jahr besser wird.

Fröhliche Weihnachten, einen guten Rutsch ins neue Jahr. Bleibt alle gesund und haltet dem FCW die Treue.

Eure Vorstandschaft

Erneuter Lockdown und dessen Auswirkungen

Der von der Bundesregierung beschlossene Lockdown betrifft auch den FC Weisingen:

- der Trainings- und Spielbetrieb ist seit heute komplett eingestellt - die Spielflächen sind gesperrt!

- das Sportheim bleibt bis auf Weiteres komplett geschlossen.

- das 100-Jährige Vereinsjubiläum ist ebenfalls betroffen:

 

Sehr geehrte Mitglieder des FC Weisingen sowie Bürgerinnen und Bürger der Aschberggemeinde. Die Vorstandschaft des FC Weisingen 1921 e.V. und der Festausschuss „100 Jahre FC Weisingen“ haben sich schweren Herzens aufgrund der derzeit absolut nicht absehbaren Coronasituation entschieden, das einhundert-jährige Vereinsjubiläum im Juli 2021 um ein Jahr zu verschieben. Es tut uns wirklich sehr leid. Wir alle möchten ein Fest ohne große Einschränkungen und Auflagen erleben.

Es wurden bereits neue Termine festgelegt und wir bitten daher alle örtlichen Vereine, diese bei ihrer Planung für das Jahr 2022 zu berücksichtigen.

Neuer Termin für das Festwochenende ist der 14.-17.07.2022 sowie die Laola-Party am 23.07.2022.

Wir bitten um Ihr Verständnis für diese Entscheidung, die wir uns nicht leicht gemacht haben.

Vorstandschaft FC Weisingen 1921 e.V.

Festausschuss „100 Jahre FC Weisingen“

FCW schließt Vereinsfreundschaft mit dem 1. FC Heidenheim 1846 ab

 

 

Ab dem 1. Juli 2020 ist der FC Weisingen 1921 offiziell eine Vereinsfreundschaft mit dem Zweitligisten 1. FC Heidenheim 1846 eingegangen. Für die beiden anstehenden Relegationsspiele um den Aufstieg in die Bundesliga drückt der FCW dem FCH die Daumen und würde sich sehr darüber freuen, wenn im Juli 2021 beim 100-jährigen Gründungsjubiläum die Profimannschaft aus dem Nachbarlandkreis ihre Visitenkarte abgeben würde. 

Die Kooperation läuft unter dem Motto „Wir für unsere Region“ – hier ein Auszug des offiziellen Anschreibens:

„Der 1. FC Heidenheim 1846 hat sich zum Ziel gesetzt, Freundschaften mit Fußballvereinen aus dem Amateurbereich zu schließen. Ob aus der Region Heidenheim, dem gesamten Ostalbkreis, dem Alb-Donau-Kreis oder dem bayrischen Nachbarland - wir möchten unsere Erfahrungen vom Weg von der Landesliga in die 2. Bundesliga an Euch weitergeben.

 Im März 2018 hat der FCH die Initiative „Wir für unsere Region – Vereinsfreundschaften mit dem 1. FC Heidenheim 1846“ ins Leben gerufen. Bis Ende Mai 2020 sind aus zahlreichen Gesprächen mit Vereinsverantwortlichen aus der Region bereits über 150 offizielle Freundschaften hervorgegangen. Unterstützt wird der FCH bei der Initiative von seinem Hauptsponsor, der PAUL HARTMANN AG.  [...]

 „Wir sind begeistert, dass unsere Initiative „Wir für unsere Region“ mit den Vereinsfreundschaften auf solch einen enormen Zuspruch trifft. Die Anzahl von über 150 Vereinsfreunden aus unserer ganzen Region bestätigt uns alle beim FCH in unserem Ansatz, dass Profi- und Amateurfußball absolut voneinander profitieren können und zeigt, dass wir uns auf dem richtigen Weg befinden“, zieht Holger Sanwald, FCH Vorstandsvorsitzender, ein positives Zwischenfazit. Zuvor wurde in langer Vorbereitungszeit intensiv an einer zielgerichteten und für die Amateurvereine gewinnbringenden Initiative gearbeitet.“

 Thomas Baumann, stellvertretender Vorsitzender des Festausschusses für das 100-Jährige Gründungsjubiläum des FC Weisingen 1921, hat die Kooperation ins Rollen gebracht. Für den FCW ergeben sich in der Zusammenarbeit mit einem Profiverein aus der Region viele Vorteile, die der Kreisklassist in Zukunft nutzen möchte.